Homepage von Familie Kaudelka
Home Aktuelles Ihre Hobbys Projekte Seine Hobbys Fotografie Archiv Links SiteMap

R ü c k b l i c k    a u f    d a s    J a h r    2 0 1 0

03.01.2010  Nicht kurz, aber kurzweilig - der 'Original Lauterbacher Abend 2010'

   

In der Galerie sind alle Fotos vom 'Original Lauterbacher Abend' zu sehen.
Alle Fotos sind auch bei unserem Fotodienst hinterlegt und können dort nachbestellt werden.

Der Liederkranz Niederlauterbach hatte Sonntagabend zum Original Laudderbegger Liederabend mit Gesang, Theateraufführung und sonstigen stad’n und lustigen Stückerln in den Reich-Saal geladen. Die beiden Vorstellungen am Nachmittag und Abend waren vollständig ausverkauft und fanden beim Publikum großen Anklang, was der Applaus bestätigte.

Als erster Programmpunkt stand der sogenannte Sängergruß auf der Liste, anschließend begrüßte der Vorstand vom Liederkranz neben den Gästen Pfarrer Schießl nebst Pfarrhaushälterin. Dann ging es weiter, noch mal mit Weihnachtsliedern, der Blasmusi „Lauddabegga Bruchpiloten“ und dem Einakter „Haltestelle Glücksgasserl“ (s. Fotogalerie Hallertau.info).
Vom gemischten Chor wurde der Gospel-Song „This little light of mine“ gesungen und während der Pause schließlich kam es zur angekündigten Christbaumversteigerung. Mit dem Lied „Über den Wolken“ von Reinhard Mey, einer Parodie auf den „Musikantenstadl“ und Drafi Deutschers „Marmor, Stein und Eisen bricht“ fand das Programm seine beschwingte Fortsetzung. Den musikalischen Rahmen des Abends stellten Steffi Breitner an der Trompete, begleitet von Konrad Ilmberger an der Quetsch’n und seinem dreizehnjährigen Neffen Stefan am Schlagzeug.
Ein gelungener Abend war das, mit bester Stimmung, viel Beifall und Abwechslung. Die neue Woche im neuen Jahr kann kommen.

Dieser Bericht zusammen mit vielen weiteren Fotos kann auf den Seiten der Hallertau Info nachgelesen werden.

Fotos: Margot & Olaf Kaudelka               Text: Hans-Peter Blank (www.hallertau.info)


Nachfolgend mit freundlicher Genehmigung ein Auszug des Berichtes in der WOLNZACHER ZEITUNG vom 8.Januar 2010, Seite 29, PK Nr.5 (vollständiger Beitrag)


   

Eine noch relativ junge Formation ist der "Projektchor", der Gemischte Chor im Liederkranz Niederlauterbach, der sich beim Lauterbacher Abend mit einem Gospel präsentierte. - Fotos: Margot Kaudelka.

Ein Höhepunkt jagte den anderen
Abwechslungsreiches Programm beim „Original Lauterbacher Abend“ begeistert

Niederlauterbach (kat)    Wie sie das nur immer wieder so hinkriegen. Immer wieder die Leute überraschen, begeistern und bestens unterhalten – der "Original Lauterbacher Abend" genießt seit Jahren ungebrochene Popularität. Kein Wunder, dass das Gasthaus Reich auch in diesem Jahr sowohl bei der Nachmittags- als auch bei der Abendvorstellung bestens besucht war. Ein wenig Weihnachtsstimmung lebte nochmals im ersten Teil auf, als der Männerchor des Liederkranzes Niederlauterbach Weihnachtslieder zum Besten gab und die "Laudabegga Bruchpiloten" – übrigens ist die Bläsergruppe längst ein echter und hoch geschätzter Stimmungsgarant geworden – ein modernes Potpourri aufspielte.

........  Noch nicht recht alt ist die Tradition des Projektchores des Liederkranzes, umso mehr begeisterte diese Formation mit dem Gospelstück "This little Light of mine". Eine Christbaumversteigerung überbrückte abends die Pause, bis sich die Vorstellung mit beliebten Klängen von Reinhard Meys "Über den Wolken" – am Klavier begleitete dabei und später beim Abschlusslied "Marmor, Stein und Eisen bricht" jeweils Magdalena Eicheldinger – durch den Männerchor und einer geradezu genialen Persiflage auf den "Musikantenstadl" mit diversen Interpreten von Nana Mouskouri bis DJ Ötzi, perfekt in Gestik, Mimik und Optik, abschließend einem letzten Höhepunkt zu bewegte: Auf die legendäre "Parodie" hatten alle gewartet, wieder war es Konrad Schretzlmeier, Helmut Guld und Anton Schreistetter gelungen, kleine, feine Begebenheiten aus dem Dorfleben auf den Punkt zu bringen. Eine erlebnisreiche Vorstellung, die viel zu schnell zu Ende war.

Fotos: Margot & Olaf Kaudelka               Text: Karin Trouboukis (www.donaukurier.de)


nach oben

15.01.2010  Fundstück der Woche

   

Wenger Schweizer Offiziersmesser Giant Messer

Kurioses Angebot bei amazon.de

DAS ultimative Überlebens-Taschenmesser für gut 600 EURO, bei dem sogar Michael Mittermeiers Leatherman vor Neid erblassen würde, wollten wir euch nicht vorenthalten.

Wen es nicht stört, dass ihm die ca. 1,4 kg, die das Wenger Schweizer Offiziersmesser wiegt, die Taschen leicht ausbeulen, für den sind die unverzichtbaren 87 Werkzeuge mit 141 Funktionen genau das Richtige. Auch Darth Vader, MacGyver und Crocodile Dundee haben es schon, wie man in der amazon Kunden-Bildergalerie sehen kann. Also unbedingt für nächstes Weihnachten vormerken!

Das Beste an diesem Angebot sind jedoch die inzwischen schon beachtlichen 378 Kundenbewertungen. Die erdichteten Funktionen und Kommentare sind ein echtes Vergnügen - hier kann richtig abgelacht werden.


nach oben

26.03.2010  Gewinn der Endscheibe

   

Fotos vom Schützenverein gibt's hier zu sehen.

Die Schützengesellschaft 1983 Oberlauterbach hielt ihr Enschießen für die Saison 09/10 ab. Die Endscheibe konnte Margot mit einem sehr guten 24,4 Teiler erringen, die ihr von der 1. Schützenmeisterin Christine Bachmaier überreicht wurde.
Auch der Wolnzacher Anzeiger berichtete.

Die Einzel-Ergebnisse des Schießabends im Preisschießen können hier nachgelesen werden.


nach oben

31.03.2010  Fundstück der Woche

   

Die neue Dachkonstruktion an unserem Sitzplatz.

Wir haben ja schon viele positive Rückmeldungen zu unserem Garten bekommen, aber jetzt haben wir es auch schwarz auf weiß, bzw. sogar in Farbe!

In der Ausgabe 13/2010 des Anzeigenmagazins AKTION - Der Hallertauer entdeckten wir durch Zufall, dass die ausführende Schlosserei unserer Dachkonstruktion mit einem Bild von unserem Garten sogar schon Werbung für sich macht.

Uns freut das und wir nehmen es als Kompliment.


nach oben

01.04.2010  Nachwuchs in unserem Fuhrpark

   

Jetzt ist es soweit, die Garage wird nun endgültig zu klein.

Das bullige Gefährt, das sich unser Ältester als neues Steckenpferd zugelegt hat, ist eine sehr schöne, gut erhaltene Honda VT 125 Shadow mit 15 PS, allerlei Chrom und starkem Sound.


nach oben
04.07.2010  Auftritt beim Jubiläums-Ulrichsfest 2010

   

Fotos vom Ulrichsfest mit der Pferdesegnung kann man sich auf der HomePage von Oberlauterbach anschauen.

In diesem Jahr fand das 325-jähringe Jubiläum des „Ulrichsfestes“ in Oberlauterbach statt, bei dem der Liederkranz Niederlauterbach mit seinem schon traditionellen Einsatz wiederum mitwirken durfte.

In einer relativ kurzen Probenzeit nach dem Auftritt zum "Original Lauterbacher Abend" mit relativ vielen Unterbrechungen wurde als dann ganz intensiv auf diesen Auftritt hin geprobt. Auf dem Programm stand heuer eine volkstümliche Messe von Christian Hopfner, aufgelockert durch südafrikanische Rythmen im Traditional "Masithi Amen" - allerdings nicht in afrikanisch, sondern in deutsch, damit alle 'was davon haben sollten.

Ein ausführlicher Bericht über dieses Ereignis kann auf der Oberlauterbacher HomePage nachgelesen werden.


nach oben
16.10.2010  Sängerausflug nach München

   

Fotos vom Ausflug kann man sich hier anschauen. Alle Fotos sind auch bei unserem Fotodienst hinterlegt und können dort nachbestellt werden.

Der 2010-er Sängerausflug des Liederkranzes Niederlauterbach sollte diesmal in die Landeshauptstadt führen. Nachdem die Reise nicht sehr weit war, machten wir bereits nach 3 km unsere obligatorische Weißwurst-Pause. Nach der Flughafenbesichtigung und einer Stadtrundfahrt durch die Münchner City sollte es ursprünglich ins ­Valentin-Musäum gehen. Hier kam uns allerdings der spontan entwickelte Gedanke dazwischen, dass wir lieber den Bayerischen Landtag besichtigen wollten, wenn er schon mal zufälligerweise seine Pforten geöffnet hat.

Was sich unser Schriftführer, der Helmut ­Guld, im Rahmen der jährlichen Berichterstattung auf der Generalversammlung so für heitere Gedanken zum Ausflug gemacht hat, das soll hier zum Besten gegeben werden.

Vor der Reise zum Flughafen im Erdinger Moos zogen wir es vor, uns auf dem Selmerhof noch mit Weißwürsten und Bier zu stärken.

   

'Griabig' war's im Lagerkeller der Augustinerbrauerei.

Am Flughafen-Besucherpark erwartete uns ein eigener Flughafenbus. Weil, unser Busfahrer hätte keine Flughafengenehmigung, kenne die internen Vorfahrtsregeln der Rollbahn nicht (z.B. Airbus vor Kleinbus), meinte der Reiseführer. Außerdem schaue unser Busfahrer komisch aus, wahrscheinlich ein Terrorist, sinnierte er mit humorvollem Augenzwinkern.
Bevor wir auf das Flughafengelände durften kam der Sicherheits-Check. Jetzt flogen die metallenen Bierstöpsel vom Frühschoppen in den Hosen auf !
Wir fuhren quer über das ganze Flughafengelände und erfuhren viel über den Betrieb und die Geheimnisse der Airlines. So würden laut unserem Reiseführer in einen Airbus 400 Personen oder 800 Japaner passen. Auch hätten die türkischen Piloten neben dem Ruder im Flugzeug einen Dönerspieß. Die Landebahn für Teppiche aus dem Orient sei z. Zt. wegen Staubsaugerarbeiten gesperrt.

Mit diesem neuen Wissensvorsprung erreichten wir die Stadt München gegen Mittag. Erst mal, Zeit zur freien Verfügung. Ob Hofbräuhaus oder Kaufhaus. Jeder nach seinem Gusto bzw. Geldbeutel. Nachmittags machten wir mit unserem Bus eine große Stadtrundfahrt. Das war informativ und interessant zugleich. Zu guter Letzt sagten wir dem Bayerischen Landtag noch Grüß Gott. Im Maximilianeum war "Tag der offenen Tür". So hatte ich unverhofft Gelegenheit meine erste Rede im Landtag zu halten.
Ausklang war im Lagerkeller der Augustinerbrauerei. Da überraschten wir die restlichen Gäste mit deftigen Trinkliedern. Zünftig war's, bis zum späten Schluss.


nach oben
30.10.2010  Der frisch gebackene Chef ist nun auch frisch gebackener Ehemann

   

Einige weitere Foto-Impressionen von der Hochzeitsfeier sind hier zu sehen oder beim Fotodienst nachzubestellen, bzw. runter zu laden.

Am 30. Oktober gaben sich unser Jung-Chef Bernhard und seine Daniela in der Pfarrkirche Niederlauterbach das Ja-Wort.

Dass sich für Daniela durch diese Beziehungen natürlich ganz besondere Privilegien auftun, ist eh klar. So durfte sie ganz exklusiv einem unserer Probenabende beiwohnen, an dem wir unser gesamtes Repertoire an Messen zum Besten gaben. Da wir unserem Chef selbstverständlich die Trauung gesanglich untermalen wollten, durfte sich die Braut selbstverständlich die Messe aussuchen. Sie entschied sich letztendlich für die "Halbmeile Messe" von Helmut Gärtner.

      

         

 

Es war uns allen eine ganz besondere Freude, die Hochzeitsfeier auf diese Weise mit gestalten zu dürfen.


nach oben
05.12.2010  Adventsingen in Niederlauterbach

   

Alle Fotos vom Adventsingen sind hier zu sehen oder beim Fotodienst nachzubestellen.

Am 5. Dezember 2010 lud der Liederkranz Niederlauterbach zur Einstimmung auf die „besinnliche Zeit“ wieder in die Pfarrkirche Niederlauterbach zu einem Adventskonzert ein, das traditionell in 2-jährigem Turnus ausgerichtet wird.
Unterstützung erhielt der Liederkranz von der Bläsergruppe „Lauddabegga Bruchpiloten“, dem Kirchenchor Gebrontshausen, der Hausmusik Schleibinger, dem Lauterbacher Dreigesang und an Orgel und Querflöten Patricia Hofmann, Katrin Rank und Victoria Bauer. Hr. Pfarrer Schießl ergänzte das Programm mit besinnlichen Texten. So war eine gute Stunde lang ein abwechslungsreiches und interessantes Programm geboten

Heuer wurde eine verstärkte Werbung für diese Veranstaltung betrieben, was sich in einer proppenvollen Kirche wiederspiegelte. Die wunderbar vorgetragenen Weisen, Instrumentalklänge und Lieder scheinen wohl gefallen zu haben, wenn man die äußerst positiven Bemerkungen im Anschluß an die Veranstaltung einerseits, sowie die benmerkenswerte Spendenbereitschaft andererseits zu Grunde legt. Diese Spenden gehen auch heuer wieder einem guten Zweck zu.

Das Programm:

„Adventsruf“ — Bläsergruppe „Lauddabegga Bruchpiloten“
Begrüßung — Hr. Pfarrer Schießl
„Komm herein und nimm dir Zeit für dich“ — Kirchenchor Gebrontshausen
„Barbara - Menuett“ — Hausmusik Schleibinger
„4. Serenade“ v. Joseph Haydn — Orgel/Querflöten (Patricia Hofmann/Katrin Rank/Victoria Bauer)
„Laufet ihr Hirten“ — Lauterbacher Dreigesang
„Advent is a Leuchtn“ — Liederkranz Niederlauterbach
Lesung
„Hirtenweise“ — Bläsergruppe „Lauddabegga Bruchpiloten“
„Ave Glöcklein“ — Liederkranz Niederlauterbach
„Niederbayrische Arie“ — Hausmusik Schleibinger
„Weihnachts-Krippenlied“ — Lauterbacher Dreigesang
„Meine Zeit steht in deinen Händen“ — Instrumental / Rythmusgruppe
Lesung
„Herz-Jesu Menuett“ — Hausmusik Schleibinger
„Tauet Himmel, dem Gerechten“ — Kirchenchor Gebrontshausen
„Andachtsjodler“ — Bläsergruppe „Lauddabegga Bruchpiloten“
„Jubilate“ — Liederkranz Niederlauterbach
Schlußgedanken - Hr. Pfarrer Schießl
Gemeinsames Schlußlied — „Macht hoch die Tür“

Im Anschluß an das Adventsingen lud der Sportverein Niederlauterbach draußen am Bushäusel noch zu Glühwein, Gulaschsuppe und Wiener Würsteln ein. Kurz zuvor hatte es leider noch zu regnen begonnen. Der Regen ging dann allerdings recht schnell in Schnee über, so dass alle den gelungenen Abend noch in einer wunderbar winterlichen Stimmung gemütlich ausklingen lassen konnten.


nach oben

Suche  Impressum  Haftungsausschluss  Sitemap  Kontakt  Feedback  Gästebuch 

letzte Aktualisierung: 19.03.2017                   © Kaudelka 2017