Homepage von Familie Kaudelka
Home Aktuelles Ihre Hobbys Projekte Seine Hobbys Fotografie Archiv Links SiteMap

Perlensterne-Technik

Seit vielen Jahren fertige ich Weihnachtsschmuck aus Wachsperlen

Das schöne daran ist:
- man kann im Wohnzimmer arbeiten, denn es macht keinen Dreck
- man kann einfach alles liegen lassen wenn mann keine Lust mehr hat
- man kann die Ergebnisse super verschenken, denn viele finden sie toll

   

Kleiner Gipfelstern

In den Jahren 2000 bis 2006 war ich damit auch auf dem Christkindelmarkt in Wolnzach vertreten.
Mehr Bilder in der Perlensterne-Fotogalerie.


nach oben

Material

   

Das Material sind Wachsperlen, die es in verschiedenen Größen, Farben und Formen in Bastelgeschäften zu kaufen gibt.

Für die größeren Sterne verwende ich auch Stäbchen, die aus Glas sind.

Das Ganze wird auf Basteldraht aufgefädelt.

Die Auswahl ist allerdings sehr unterschiedlich und nach manchen Formen muß man lange suchen. Auch fallen bei den unterschiedlichen Herstellern vermeintlich gleiche Perlen in Farbe und Form durchaus unterschiedlich aus.

weitere Seiten ...
Informationen

nach oben

Auffädeln

   

Bei diesem Foto wird mit 2 Drähten in eine Richtung gearbeitet, manche Sterne werden auch mit je einem Drahtende in beide Richtungen gearbeitet. Der Draht kreuzt sich jeweils in der großen länglichen Perle.
Schön zu sehen ist hier auch die Technik für die Spitze, bei der durch die erste von 4 kleinen Perlen in der gleichen Richtung noch mal durchgefädelt wird.

   
Auch dieser Stern ist in dieser Technik gearbeitet

Für die Mittelperle wird darauf geachtet, dass am Schluss die beiden Drahtenden in der Mitte sind. Streng verdrehen, dann die Mittelperle auffädeln. Mit einem Draht durch eine gegenüberliegende Öffnung ziehen und wieder streng verdrehen. Drahtenden nach ca. 0,5 cm abschneiden und an eine unauffällige Stelle biegen.

meine Lieblingsbücher
  • Weihnachtsschmuck mit Perlen
    von hiltl
  • Exclusiver Weihnachtsschmuck
    von Schmuck-art
    isbn 3-9805336-0-3
  • Exclusiver Christbaumschmuck
    von Schmuck-art
    isbn 3-00-000186-7
Hersteller
  • Knorr
  • Hiltl
  • ...
Einkaufen
  • Bastelgeschäfte
  • Baumarkt
  • Internet
  • ...

nach oben

Anleitung für den kleinen Gipfelstern

   

Der Mittelpunkt ist eine 'Metall-Filigranperle', hohl und mit vielen Durchbrüchen. Die Perle, die ich verwende hat oben/unten 6 Öffnungen, an der Seite 2 Reihen mit je 12 Öffnungen, passend für einen Stern mit 12 Zacken. Länge des Drahtes ca. Anzahl der Zacken x Durchmesser + etwas Zugabe, in diesem Fall ca. 2m.

   

Durch zwei übereinanderliegende Öffnungen an der Seite der Filigranperle den langen Draht zur Hälfte durchstecken. Die gewünschten Perlen von der Mitte nach außen auffädeln. Welche Perlen man hier verwendet kann jeder nach Geschmack selbst aussuchen. Die Gesamtlänge der Perlen bestimmt dann die Größe des Sterns. Ich habe folgendes verwendet: Perle 3mm gold Perle 4mm gold Tropfen weiß, mit der Spitze zuerst Perle 8mm gold Perle 10mm weiß Perle 8mm gold Tropfen weiß, das dicke Ende zuerst Perle 4mm gold Für die Spitze 4 Perlen 3mm gold auffädeln und durch die erste in einem Kreis noch mal durch. Dann die Perlen in umgekehrter Reihenfolge noch mal auffädeln.

   
   

Durch die nächsten beiden übereinanderliegenden Öffnungen der Filigranperle fädeln, so dass die Drähte in entgegengesetzte Richtungen herausstehen. 1. Zacke fertig! Das ganze noch 11mal wiederholen. Die beiden Drahtenden verdrehen.

   

Wenn alle Zacken fertig sind, in der Mitte jeder Seite die kleinen Perlen als Verbindung zwischen den Zacken auffädeln. Dazu einen Draht (ca. 60cm) durch die innere 8mm gold Perle durchziehen. Ca. 6 kleine Perlen auffädeln, in der gleichen Richtung durch die entsprechende Perle der nächsten Zacke und wieder kleine Perlen auffädeln. Insgeamt 12mal wiederholen, Drahtenden verdrehen und nach innen biegen. Das gleiche auf der zweiten Seite. Am Schluss diese Perlen 'in Schwung biegen'.


nach oben

Suche  Impressum  Haftungsausschluss  Sitemap  Kontakt  Feedback  Gästebuch 

letzte Aktualisierung: 19.03.2017                   © Kaudelka 2017