Homepage von Familie Kaudelka
Home Aktuelles Ihre Hobbys Projekte Seine Hobbys Fotografie Archiv Links SiteMap

"Wo man singt, da lasse dich ruhig nieder,
denn böse Menschen kennen keine Lieder"

(Zitat von Johann Gottfried Seume, 1763-1810)

Bei diesem Zitat handelt es sich mit einiger Sicherheit um eine im Volksmund entstandene Abwandlung einer Strophe seines Gedichtes Die Gesänge von 1804:

„Wo man singet, lass dich ruhig nieder,
Ohne Furcht, was man im Lande glaubt;
Wo man singet, wird kein Mensch beraubt;
Bösewichter haben keine Lieder.“                              (Quellennachweis: Wikipedia®)

03.02.2017  Fundstück der Woche


Maggies Moderne
in der
Auferstehungskirche
Wolnzach
am 12. März 2010

 

„Between Heaven and Earth war der Titel eines der Gospels, mit denen der Geisenfelder Chor „Maggies Moderne zum ersten Kirchweihfest der Wolnzacher Auferstehungskirche hinführte. Pfarrer Michael Baldeweg begrüßte ein aufmerksames Publikum, dem „Maggies Moderne eindrucksvoll zeigte, dass die Damen und Herren auch weltliches Liedgut wie Hubert von Goiserns „Heast as net faszinierend und variationsreich intonieren können.

Quellen: Lorenz Trapp
YouTube: Maggies Moderne in der Auferstehungskirche Wolnzach


nach oben

11.12.2016  Einladung zur Ruhe und Besinnlichkeit

Gefühlvolle Arrangements bei Kerzenlicht - Sängerverein und seine musikalischen Gäste lassen mit ihrem Konzert die vorweihnachtliche Hektik vergessen

Der Sängerverein Geisenfeld lud am Sonntag, dem 11. Dezember 2016 zu seinem traditionellen Kirchenkonzert ein, turnusgemäß heuer in die Pfarrkirche in Rottenegg.

In der Hektik der Vorweihnachtszeit ein wenig Ruhe und Einkehr schenken mochte der Sängerverein Geisenfeld den Zuhörern mit seinem Konzert, in einer besinnlichen Stunde musikalisch die frohe Weihnachtsbotschaft vermitteln.

Weitere Fotos vom Kirchenkonzert in der Pfarrkirche zu Rottenegg sind hier zu sehen.

 

Durch die Teilnahme verschiedener Gruppierungen war für jeden Geschmack etwas geboten. Der Chor Maggies Moderne unter der Leitung von Margit Mooser, die auch die Gesamtleitung des Konzertes trug, brachte altbekannte Weisen zum Ausdruck und überraschte außerdem durch verschiedene gesangliche Formationen.

 

Ebenfalls vom Sängerverein mit dabei war der Frauenchor unter der Leitung von Gerda Huber. Mit ihren ruhigen und sanften Tönen spielte die Lohwindener Stubenmusi heimelige Atmosphäre in die kalte Jahreszeit.

Das Quintett Blechspielzeug unter der Leitung von Markus Lackermair der Stadtkapelle Geisenfeld, seit jeher treuer Mitwirkender des Konzertes, brachte mit ihren Blasinstrumenten einen festlich konzertanten Rahmen in die Kirche. Der Organist Josef Meyer rundete mit klassischen Stücken an der Orgel das Konzert ab. Die eingegangenen Spendengelder wurden einem guten Zweck zugeführt.

Mitwirkende, die Interesse am Download des Audio-Mitschnittes haben, nehmen bitte Kontakt auf.

Fotos: Margot & Olaf Kaudelka               Text: Christa Bogenrieder


nach oben

10.12.2016  Benefizkonzert für Familien in Not

Zugunsten von Familien in Not hatte der Chor "Maggies Moderne" des Sängervereins Geisenfeld am Samstagabend, dem 10. Dezember 2016, in die Kreuzkirche Paffenhofen eingeladen. Unterstützt wurde der Chor vom Harfenduo Verena und Vanessa Wagner sowie dem Bläserensemble "Die Pfahofara Buam".

Weitere Fotos vom Benefizkonzert sind hier zu sehen.

Der Chor Maggies Moderne des Geisenfelder Sängervereins gab am 10. Dezember ein Benefizkonzert zugunsten "Familien in Not".
Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr gastierte der Chor Maggies Moderne mit seiner Chorleiterin Margit Mooser für ein Benefizkonzert in Paffenhofen.
Im Juli wurde die Pfaffenhofener Tafel bedacht und nun in der Vorweihnachtszeit will der Chor den Verein Familien in Not unterstützen.

 

Der Chor, 1999 gegründet, war ursprünglich in der Welt der Gospels und Spirituals zu Hause. Da man aber jedes Jahr zwei Konzerte in Geisenfeld auf die Beine stellt, wollte man den Zuhörern auf Dauer Abwechslung bieten und so wurde das Repertoire bald erweitert. Hinzu kamen somit Pop-Songs, Lieder aus Musicals, deutsche, bayerische und lateinamerikanische Hits sowie afrikanische Lieder.

Einmal in der Woche proben die Sängerinnen und Sänger in Geisenfeld und im Herbst werden an einem zweitägigen Chorwochenende die neuen Lieder intensiv einstudiert, wobei sie mit viel Elan und Begeisterung von ihrer Chorleiterin Margit Mooser geführt werden. Außer den eigenen zwei Konzerten singt der Chor auch bei Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, gestaltet Gottesdienste und beteiligt sich alle zwei Jahre beim Kreis-Chorsingen.

Bei diesem Konzert in der Adventszeit wurden Lieder in deutscher, englischer und auch in lateinischer Sprache gesungen. Die knapp 90 Besucher wurden von den Mitwirkenden mit stillen und besinnlichen sowie heiteren und fröhlichen Stücken auf die Weihnachtszeit eingestimmt. Wie die Vorsitzende des Sängervereins Geisenfeld, Gerda Huber, zur Begrüßung ausführte, spannten die Musiker einen weiten musikalischen Bogen durch die Advents- und Weihnachtszeit, von besinnlich bis heiter, von kalten Temperaturen zu wärmeren Gefilden.

Sollte einer der Mitwirkenden Interesse am Audio-Mitschnitt des Konzertes haben, kann man gerne Kontakt aufnehmen und die Download-Links per Email beziehen.

Fotos: Margot & Olaf Kaudelka               Text: Christa Bogenrieder


nach oben

16.07.2016  Benefizkonzert für die Pfaffenhofener Tafel

Zwei Stunden "Maggies Moderne" in der Pfaffenhofener Kreuzkirche - und auf keine Minute davon wollten die Zuhörer verzichten. Voller Temperament und mitreißendem Schwung präsentierten die 23 Frauen und elf Männer Popsongs, Lieder aus Musicals, deutsche und bayerische Hits sowie afrikanische und lateinamerikanische Lieder.

So resümiert die PFAFFENHOFENER KURIER vom 18. Juli 2016, PK Nr.164 über das Benefizkonzert des Sängervereins Geisenfeld in der Pfaffenhofener Kreuzkirche.

Der Chor "Maggies Moderne" hat beim Benefizkonzert in der Kreuzkirche reichlich Beifall geerntet.

 

 

 

Weitere Fotos sind hier zu sehen.

Zweimal im Jahr veranstaltet der Chor "Maggies Moderne" ein Konzert in Geisenfeld: das besinnliche Kirchenkonzert mit verschiedenen Gruppierungen immer vor Weihnachten, sowie das Konzert Treffpunkt Musik im Juli, zusammen mit der Stadtkapelle Geisenfeld.

Hierzu probt der Chor einmal in der Woche, um die neuen Lieder für die Konzerte einzustudieren. Heuer steht das Konzert ganz im Zeichen von afrikanischen Liedern und Songs aus internationalen Charts.

Damit sich diese Mühen auch lohnen, hat die Chorleitung angeregt, das Konzert im Juli zusätzlich auch noch einmal in Form eines Benefizkonzertes zu geben, und so gastierte der Geisenfelder Sängerverein am Samstag, dem 16. Juli in der Pfaffenhofener Kreuzkirche zugunsten der Pfaffenhofener Tafel.

Mitwirkende, die Interesse am Download des Audio-Mitschnittes haben, nehmen bitte Kontakt auf.

Fotos: Günter Leipold, Olaf Kaudelka               Text: Christa Bogenrieder, Olaf Kaudelka


nach oben

15.07.2016  Musik - Grenzenlos beim Konzert des Sängervereins

Unter dem Motto "Musik kennt keine Grenzen" hat der Geisenfelder Sängerverein heuer - örtlich wie zeitlich - sein Publikum beim Sommerkonzert in der Grund- und Mittelschulaula in fremde Gefilde entführt. Die Vorsitzende Gerda Huber versprach bei der Eröffnung, bei der sie auch symbolisch die Grenze aus Trassierband entfernte, nicht zu viel: Die Zuschauer bekamen seltenen Musikgenuss zu hören

So berichter die GEISENFELDER ZEITUNG vom 19. Juli 2016, PK Nr.165 über das Sommerkonzert 2016, das Sängerverein Geisenfeld in der Aula der Mittelschule Geisenfeld veranstaltete.

Die Chöre des Geisenfelder Sängervereins mit großem Eifer bei ihrem Konzert unter der Leitung von Margit Moser.

 

Sucht man eine Erklärung, was denn nun Musik ist, so findet man unter anderem, dass Musik Töne und Geräusche innerhalb des für den Menschen hörbaren Bereiches sind. Musik ist aber noch viel mehr. Musik ist ein Gefühl, das jeden erreicht, egal welche Sprache man spricht, egal wo man herkommt oder welche Hautfarbe man hat.

Und wenn man die Schlagzeilen der jüngsten Zeit verfolgt, in der sich sogar die Verständigung innerhalb Europas verändert, und man manchmal das Gefühl hat, die Welt gerät aus den Fugen, dann ist es schön, wenn man - wenn auch nur für kurze Zeit - ein paar unbeschwerte Stunden Musik eben grenzenlos erleben darf.

 

 

Weitere Fotos sind hier zu sehen.

Der Chor Maggies Moderne, unter der Leitung von Frau Margit Mooser, bot neben internationalen Schlagern auch afrikanische Lieder und sorgte so für beste Unterhaltung.

Wie schon im letzten Jahr traten auch heuer die "MM´s" auf - kurz für "Maggies Mädels", nach der Chorleiterin benannt - und sorgten für viel Heiterkeit, nicht zuletzt durch ihre Gabe, Hits aus den "Roaring Twenties" frisch und selbstironisch zu präsentieren.

Treuer und verlässlicher Partner beim Treffpunkt Musik war von Anfang an die Stadtkapelle Geisenfeld, die auch heuer wieder gemeinsam mit dem Sängerverein unter der Leitung des neuen Dirigenten Maximilian Jokel debütierte.

Das Publikum dankte am Ende der Vorstellung mit großem Beifall und dem Herausklatschen einer Zugabe.
Mitwirkende, die Interesse am Download des Audio-Mitschnittes haben, nehmen bitte Kontakt auf.

Wow, was für ein tolles Konzert! Vor sehr zahlreichem Publikum und in der voll besetzten Aula der Volksschule Geisenfeld trat vergangenen Freitag die Chorgruppe "Maggies Moderne" unter der Leitung von Margit Mooser auf. Musikalisch unterstützt wurde sie dabei von der Stadtkapelle Geisenfeld unter der Leitung von Maximilian Jokel und so ergab sich ein äußerst imposanter Klangkörper, der unter die Haut ging ...
... tituliert die Hallertau Info ihren Foto-Bericht vom 17.07.2016.

Und hier noch ein Kurzbericht der Stadt Geisenfeld"Treffpunkt Musik - Ois is Blues".

Fotos: Margot Kaudelka               Text: Christa Bogenrieder, Olaf Kaudelka


nach oben
13.12.2015   Jubiläumskonzert des Geisenfelder Sängervereins

„Wenn Musik die Liebe nährt“
Bewegendes Jubiläumskonzert des Geisenfelder Sängervereins und seiner Gäste.
Seit 30 Jahren gestaltet der Sängerverein Geisenfeld den dritten Adventsonntag mit einem besinnlichen Konzert in der Stadtpfarrkirche. Eine schöne Tradition, die auch heuer wieder zu einem Höhepunkt im Kulturprogramm der Vorweihnacht geriet.

Mit solch großen Worten hat die GEISENFELDER ZEITUNG vom 15. Dezember 2015, PK Nr.289 über das 30. Kirchenkonzert berichtet, das der Sängerverein Geisenfeld am 3. Adventsonntag in der Stadtpfarrkirche zusammen mit befreundeten Gruppierungen, die jeweils maßgeblich bei der Gestaltung des Konzertes mitwirkten, veranstaltete.

   

Gänsehaut-Momente bescherte die Chorgruppierung Maggies Moderne den Zuhörern unter der Leitung von Margit Mooser.

PROGRAMM

Machet die Tore weit

Maggies Moderne

 

Christmas Lullaby

Maggies Moderne

Andreas Hammerschmidt

 

 

Andrea Figallo

 

Die Himmel rühmen

Stadtkapelle

 

Grafenmenuett

Lohwindener Stubenmusi

L. v.Beethofen; bearb.: F. Bummerl

 

 

Wolfi Scheck

 

Aria

Lohwindener Stubenmusi

I

Herr Gott höre und erhöre

11mtaler Sänger

Volksweise

 

 

Pailler - Salzkammergut

 

Da kommen sollt der Weltheiland

Ilmtaler Sänger

 

Just a simple love song

Christian Weber

Pailler - Salzkammergut

 

 

L. v. Rooyen

 

Solveig's Lied

Harfenduo Wagner

 

Halleluja

Stadtkapelle

Edvard Grieg

 

 

L. Cohen; bearb.: H Briegel

 

Himmlischer Adventjodler

Maggies Moderne

 

Immer wenn es Weihnacht wird

Maggies Moderne

Lorenz Maierhofer

 

 

Arr .: Lorenz Maierhofer

 

Weihnachtsboarischer

Lohwindener Stubenmusi

 

Schwarer Zwanz'ger

Lohwindener Stubenmusi

Karl Edelmann

 

 

Frauenhofer Saitenmusik

 

Vor mir brauchst di net fürchtn

Ilmtaler Sänger

 

Der Steuerbot hots eahna gsagt

Ilmtaler Sänger

Bertl Witter

 

 

Bertl Witter

 

Advent is a Leuchtn

Frauenchor

 

Cambria

Harfenduo Wagner

Tobi Reiser sen.

 

 

John Thomas

 

Clair de Lune

Harfenduo Wagner

 

Sing' ma im Advent

Maggies Moderne

Claude Debussy

 

 

Lorenz Maierhofer

 

Jetzt fangen wir zum Singen an

Frauenchor

 

Heilige Nacht

Maggies Moderne und

Lorenz Maierhofer

 

 

Joh . Friedr. Reichhardt

Frauenchor

Millenium Song

Stadtkapelle

 

 

 

Kees Vlak

 

 

 

 

Seit einigen Wochen bin ich nun auch in dieser Formation als Sänger im Bass aktiv. Der Auftritt zum Konzert, in dem über eine Stunde lang nahezu ohne Unterbrechung hochkarätige Musik dargeboten wurde, ebenso wie die Mitgestaltung der feierlichen Roratemesse am darauffolgenden Mittwoch, dem 16. Dezember in Vohburg mit etwas abgeändertem Programm hatte mir sehr viel Spaß und viel Freude bereitet.

Sollte einer der Mitwirkenden Interesse am Audiomitschnitt des Konzertes haben, kann man gerne Kontakt aufnehmen und die Downloadlinks per E-Mail beziehen.


nach oben

Suche  Impressum  Haftungsausschluss  Sitemap  Kontakt  Feedback  Gästebuch 

letzte Aktualisierung: 19.03.2017                   © Kaudelka 2017